Samstag, 16. Juni 2012

Finally - me

Hallo liebe Leser da draußen :-),
in letzter Zeit habe ich diesen Blog sträflich vernachlässigt. Ich hatte einfach zu viel um die Ohren. Erst der Ostseeurlaub Anfang Mai und in den letzten drei Wochen ging es auch rund bei mir :D. Im positiven Sinne!
Drei Herbert Grönemeyer Konzerte und die Vampire Diaries Convention in Bonn standen auf dem Programm. Es war wie ein tagelang anhaltender Dauertripp :D - ich war ständig nervös und aufgeregt vor dem Nächsten und so war ich etwas von Appetitlosigkeit geplagt, wodurch ich nicht besonders kreativ gekocht habe. Gelesen habe ich diesen Monat bisher auch nur ein Buch.

Nun bin ich allerdings wieder in der Realität angekommen (auch wenn ich immer noch in den wunderbaren Erinnerungen der letzten Wochen schwelge <3) und wie immer folgt auf eine Phase, in der ich wenig gegessen habe das genaue Gegenteil - Dauerhunger :D und nach einer Leseflaute bricht meine Lesesucht auch ziemlich schnell wieder durch - heute habe ich bereits 150 Seiten auf Balkonien gelesen.
Eigentlich wollte ich an dieser Stelle ein Rezept von meiner gestrigen Spinatlasagne zeigen, mit Mascarpone UND Gorgonzola UND Emmentaler - leider sahen die Bilder wenig ansprechend aus (habe ich am Display der Kamera nicht gesehen), darum schwenke ich zu einem anderen Rezept über.
Von heute Abend

Rosmarinbratkartoffeln mit Möhren-Champignonpfanne


Kartoffeln schälen, in Spalten schneiden und kochen.
In der Zwischenzeit Möhren und braune Champignons in grobe Würfel schneiden. Die Möhren in einer Pfanne ca. 5 Minuten anbraten. Champignons dazu geben und weitere 5 Minunten braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Gemüse mit Zitronensaft und Brühe ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Frischen Salbei in Streifen schneiden und dazu geben. Mascarpone unterrühren, kurz eindicken lassen und herzhaft abschmecken.

Die Kartoffelspalten in eine Pfanne geben, mit Rosmarin bestreuen und knusprig anbraten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen