Dienstag, 11. September 2012

Nektarinen-Frangipane

Dieses Rezept ist auch aus der Lecker Bakery Volume 2



Zutaten
1 Rolle (270 g) frischer Blätterteig aus dem Kühlregal
150 g + 1 EL gehobelte Mandeln
40 g ungesalzene Pistazien
150 g Zucker
1/4 TL Salz
2 Eier
2 EL geschmolzene Butter
1 TL Vanillearoma
2 - 3 Tropfen Mandelaroma
3 - 4 Nektarinen
1 EL brauner Zucker

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.  150 g gehobelte Mandeln und die Pistazien auf einem Backblech verteilen und für ca. 10 Minuten im Ofen rösten.

Vorher :D
und nachher :D :D
Dann die Nüsse fein mahlen. Da ich leider keine Küchenmaschine habe, verwende ich dazu eine elektrische Kaffeemühle.
Wenn man über eine Küchenmaschine verfügt, kann man nun den Zucker und das Salz zu den Nüssen geben und alles zusammen mahlen. Mit meiner Kaffeemühle habe ich das in Etappen gemacht. Erst die Nüsse, dann den Zucker. Dann habe ich mich erstmal eine Runde gefreut, dass nun Puderzucker entstanden ist :D
Eier, Butter, Vanille- und Mandelaroma hinzufügen und zu einer Creme verrühren. 

Als nächstes den Blätterteig ausrollen und quer durchschneiden. Die Teigplatten übereinander legen. Nochmals ausrollen und den mit einer Gabel einpiksen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 8 Minuten bei 220 Grad vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und leicht zusammenfallen lassen. Die Temperatur auf 180 Grad reduzieren.

Die Nusscreme auf dem Boden verteilen, mit Nektarinenspalten belegen und mit Mandeln und braunen Zucker bestreuen. Für ca. 35 - 40 Minuten backen.


Das Highlight dieses Kuchens ist die Nusscreme, die wirklich unglaublich lecker schmeckt. Ich kann sie mir auch gut auf anderen Kuchen, z. B. Mürbeteig mit Pflaumen vorstellen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen